Autogenes Training

Autogenes Training

Autogenes Training ist ein Entspannungsverfahren und basiert auf Autosuggestion. Es wurde von Johannes Heinrich Schultz aus der Hypnose entwickelt. Das autogene Training baut Stress schnell und wirksam ab und es beugt vielen körperlichen Erkrankungen vor und lindert Ängste und leichte Depressionen. Es wird sowohl in der Psychotherapie, als auch präventiv angewendet.

Durch das Autogene Training erwärmt sich die Haut und die Muskulatur wird besser durchblutet. Puls, Blutdruck und Blutzuckerspiegel sinken leicht ab, die Atmung wird ruhiger, die Verdauungsaktivität nimmt zu. Es findet eine Entspannung statt, sowie eine Erholung von im Alltag erlebten Eindrücken und Belastungen. Langfristig stellen sich bei regelmäßiger Übung bessere Ausgeglichenheit, Abbau von Stress und eine gesundheitsfördernde Wirkung ein.

Anwendungsmöglichkeiten

  • bei depressiven Verstimmungen
  • gegen Schlafstörungen bzw. zum Einschlafen
  • bei Stress
  • bei Schmerzen
  • gegen Ängste
  • in der Schwangerschaft
  • zur Steigerung des Selbstbewusstseins
  • zur Entspannung

Aber Achtung: Ich bin weder Arzt, noch Heilpraktiker und gebe keine Heilversprechen. Die Teilnahme erfolgt selbstverantwortlich!

 

Investition:

fortlaufender Übekurs – 40,00 Euro/Monat

Anfängerkurs: 10 Abende à 60-90 Minuten, je nach TN-Zahl, 120,00 Euro

 

Hol dir meinen gratis Newsletter und den Chakraleitfaden als Bonus!
x