Mein erster Kontakt mit Reiki

Mein erster Kontakt mit Reiki

Mein erster Kontakt mit Reiki

Immer wieder werde ich gefragt, wie ich zu Reiki gekommen bin.

Das ist eine eher unrühmliche Geschichte für mich, aber ich werde sie trotzdem erzählen.

Jemand hat mir Reiki empfohlen mit den Worten: „Das ist eine tolle Sache. Da bekommst du Energie. Geh dahin. Das ist echt super!“

‚Ja, super.‘ dachte ich. Ich hatte aber keine Lust dahin zu gehen. ‚Was soll schon toll sein daran, sich irgendwo auf die Liege zu legen und sich die HÄNDE auflegen zu lassen?‘

Ich habe mich eine Zeit lang verweigert. Aber weil ich der Nachfragen, ob ich denn endlich mal da war, leid war, habe ich mir einen Termin geben lassen und bin hin gegangen. Ich war ja immer noch nicht überzeugt, aber so hätte ich dann nachher wenigstens meine Ruhe…

Da lag ich also. Auf einer Behandlungsliege, mit einer Wolldecke zugedeckt und wartete ab, was da kommen soll. Im Hintergrund schöne Entspannungsmusik. Es war echt ganz nett. Ich hatte warm, war kuschlig zugedeckt, die Hände, die mir Energie gaben, waren warm, es hat gekribbelt, ich konnte toll entspannen und alles in allem hat das echt gut getan.

So ganz überzeugt war ich immer noch nicht, aber immerhin konnte ich sagen, dass ich tatsächlich da war. In der darauf folgenden Zeit war ich immer mal wieder da, um Reiki zu bekommen, aber ich habe auch die anderen Dinge ausprobiert, die dort angeboten wurden.

Irgendwann habe ich angefangen, nachzufragen; mich zu informieren über Reiki und was es da möglicherweise zu wissen gäbe – bis ich letztendlich beschlossen habe, mich auf den Reikiweg zu begeben. Und das war eine wunderbare Entscheidung, denn damit hat mein persönliches Wachstum begonnen.

Wenn du dich für Reiki-Seminare interessierst, kannst du hier nachlesen, was es damit auf sich hat. Termine dazu findest du hier.

Ich freue mich auf dich! Lass es dir gut gehen!

Namaste

Deine Karin

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

One response to “Mein erster Kontakt mit Reiki”

  1. […] sie mir sofort extrem sympathisch gemacht! So erfrischend über ihre eigene anfängliche Skepsis zu lesen: „Das ist eine eher unrühmliche Geschichte für mich, aber ich werde sie trotzdem […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud