Warum du unbedingt einen Adventskalender brauchst!!

Warum du unbedingt einen Adventskalender brauchst!!

Warum du unbedingt einen Adventskalender brauchst!!

 

Momentan häufen sich auf Facebook die Posts, die besagen: Egal, wie alt ich bin, ich brauche trotzdem einen Adventskalender.

Dem kann ich nur zustimmen. Mittlerweile gibt es so superviel Auswahl an Kalendern, dass ich manchmal gar nicht weiß, welchen ich nehmen soll. Als Kind hatte ich immer einen mit Schokolade drin. In der Grundschule kann ich mich erinnern, dass wir immer einen gebastelt haben und jedes Kind hat was mitgebracht, was dann hoffentlich ein anderes Kind bekommen hat. 🙂

 

Eines ist mir aber immer wichtig: Er soll mir Zeit schenken.

Zeit, inne zu halten

Zeit, mich auf mich zu besinnen

Zeit, mich aus persönlichen Gründen auf den Geburtstag von Jesus zu freuen.

Zeit, mich mit mir und meinen Wünschen und Gedanken fürs neue Jahr zu beschäftigen

Zeit, mich mit dem vergangenen Jahr zu beschäftigen

Zeit, mich zu bedanken und

Zeit, einfach mal den Alltag zu unterbrechen

 

Deshalb habe ich auch seltenst einen Adventskalender mit einfach „nur“ Schokolade. Es ist immer einer zum anfassen und der mich dazu bringt, mich mit mir zu befassen.

Es waren schon Adventskalenderbücher mit 24 kleinen Kapiteln dabei, welche mit Ü-Eiern zum basteln und wieder Kind sein, welche mit Tee, um abends gemütlich da zu sitzen. Ich weiß noch nicht genau, was es dieses Jahr sein wird… Wenn jemand also tolle Ideen hat: Ich bin offen für Inspirationen!

 

Virtuell werde ich mich beim Adventskalender der Sinne eintragen. Den hat die liebe Damaris Aulinger ins Leben gerufen und organisiert und ich freue mich sehr, dort sogar mitwirken zu dürfen. Damaris hat 23 tolle Menschen gefunden, die bei dem Kalender mitmachen. Täglich stellt sich eine/r davon vor und gibt dir einen Tipp oder eine Übung „für die Sinne“, die du problemlos in deinen Alltag mitnehmen kannst. Eine tolle Idee, wie ich finde. Und du kannst am Ende sogar etwas bzw. mehreres gewinnen.

Wenn du also gerne mitmachen möchtest und neue Menschen und Ideen kennenlernen willst, kannst du dich hier schon einmal umsehen und eintragen: Adventskalender der Sinne.  Wir freuen uns sehr auf dich!

 

So, und für diejenigen, die gerne alles genau wissen möchten, habe ich nachgeschaut, was wikipedia über den Adventskalender zu sagen hat 🙂

Quelle: wikipedia

Ein Adventskalender (in Österreich Adventkalender) gehört seit dem 19. Jahrhundert zum christlichen Brauchtum in der Zeit des Advents. Der Kalender ist in verschiedenen Formen und Ausprägungen verbreitet, zeigt jedoch in der Regel die verbleibenden Tage bis Weihnachten an.

Adventskalender zählen entweder in Bezug auf das Kirchenjahr oder auf den bürgerlichen Kalender. Adventskalender, die sich auf das Kirchenjahr beziehen, umfassen den ganzen Advent (der erste Adventssonntag kann zwischen den 27. November und den 3. Dezember fallen) bis Weihnachten oder Heilige Drei Könige, während kalendarische Adventskalender am 1. Dezember beginnen und am 24. Dezember, dem Heiligen Abend, enden. Adventskalender sollen, ähnlich wie der Adventskranz, die Wartezeit bis zum Weihnachtsfest verkürzen und die Vorfreude steigern.

Ursprünglich aus einer lutherischen Sitte Deutschlands stammend, gehören Adventskalender heute in christlich geprägten Ländern zur Vorbereitung auf das Fest der Geburt Jesu Christi.

Im deutschsprachigen Raum haben vor allem Kinder einen Adventskalender. Gleichwohl gibt es auch solche, die eher für Erwachsene angelegt sind. Im Handel weit verbreitet sind Kalender, die mit weihnachtlichen Motiven bedruckt sind und an denen sich kleine Türen öffnen lassen, hinter denen sich Bilder, Sprüche, Süßigkeiten oder andere Überraschungen befinden. Ebenso werden selbstgebastelte Kalender verwendet, denen oft ein ähnliches Prinzip zugrunde liegt.

Jetzt weißt du hoffentlich ganz genau, warum du unbedingt einen Adventskalender brauchst 🙂

Und auch wenn wir uns hoffentlich vorher noch sehen, hören oder lesen, wünsche ich dir jetzt schon eine wunderbare Advents- und Weihnachtszeit!

Alles Liebe, lass es dir gut gehen!

Deine Karin

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud